Roemer- und Pelizaeus- Museum

Am Steine 1-2, 31134 Hildesheim


RPM
RPMinnen
RPMinnen3
RPMinnen2

c/o LICHTUNGEN

Michael Voigt
Liubov Moskvina
Regine Schumann
molitor&kuzmin
Andrea Thembie Hannig

Schon in seinen Anfängen vereinte das Haus als „Weltmuseum“ Kunstschätze aus aller Welt mit der Naturkunde und einer stadtgeschichtlichen Sammlung. Heute ist das Museum vor allem für seine herausragende Altägypten-Sammlung bekannt, dessen größte Schätze aus Grabungen auf dem Plateau von Giza stammen. Reiche völkerkundliche Sammlungen aus Afrika, Amerika, Asien und der Südsee vervollständigen den Bestand. Die bedeutende Alt-Peru-Sammlung sowie hervorragende chinesische Meisterwerke gehören zu den ältesten Sammlungen in ganz Europa. Als erster Schritt zum inklusive Museum wird im „Museum der Sinne“ Kultur- und Erdgeschichte für jeden aktiv erlebbar gemacht.
Der Neubau des Museum fand von 1998 bis 2000 statt. Die zwei schmalen Baukörper sind 11 und 14 Meter lang und eine großzügige Freitreppe zwischen den beiden Gebäudeteilen erinnert an eine „Schlucht mit Eingängen in die Grabkammern“. Im zweiten Obergeschoss bietet ein Glaspavillon einen herrlichen Blick über die Dächer der Stadt. Der Museumsneubau hat eine Gesamtfläche von 2431 m², die reine Ausstellungsfläche beträgt 1800 m²

Links

Homepage of the museum >>