Regine Schumann über ihre Arbeit

Nike Sohrauer (Artpress), 24. September 2015, Artpress Blog

Regine Schumann ist in Goslar geboren und lebt heute in Köln. Langjähriger Schwerpunkt ihrer künstlerischen Praxis ist die Auseinandersetzung mit Tages- und mit Kunstlicht. Mit Licht choreografiert sie das Zusammenspiel von Objekten und architektonischem Raum. „Das Material des farbigen und fluoreszierenden Acrylglases spielt hierbei eine wichtige Rolle: der von mir verwendete Werkstoff leuchtet, sobald ihm Lichtenergie zugeführt wird, sei es in Form von natürlichem Tageslicht oder von Kunstlicht. Durch die unterschiedlich farbigen Platten ergibt sich je nach Standort ein Durchleuchten, Schichten, Mischen, Selektieren, Vorführen, Verdecken, Schirmen, Rastern, Filtern. Diese oszillierende Frequenzierung des fluoreszierenden Farblichtes ergänzt und erweitert den gegebenen Raum und verändert, manipuliert ihn gleichzeitig … >>