Barrieren abbauen

U

Die LICHTUNGEN sollen für möglichst viele Menschen zugänglich sein. Stufen oder schmale Türen könnten Menschen mit Rollstühlen oder Rollatoren beim Besuch des Lichtkunstfestes einschränken. Aus diesem Anlass trafen sich Barriere-Scout Monika Seeland vom Verein Stolperstein e.V. und Inga Janßen vom LICHTUNGEN Team zu einer Testrunde. Entlang der Führungsrouten der LICHTUNGEN suchten sie nach Wegen ohne Bordsteinkanten, sprachen über notwendige Türbreiten, steile Steigungen und unangenehmes Kopfsteinpflaster. Die Ergebnisse fließen in eine barrierefreie Führung ein, die zu den LICHTUNGEN angeboten wird. Außerdem werden in unserer Orientierungskarte rollstuhlgeeignete Gastronomie und Toiletten verzeichnet sein.
Wir freuen uns über diese fruchtbare Kooperation!

Information rund um den Besuch der LICHTUNGEN:
Inga Janßen
visit@lichtungen.eu
+49 (0) 157 77745996